Herzlich willkommen auf meiner Website!

A warm welcome to my website!flagge

 

 

"MYTHOS" IS BACK!

19.04.2016.
Foto: Monika Sandel

Foto: Monika Sandel

„Mythos“ – was ist das?

„Mythos“ ist die erste Soloprogramm-Reihe, die ich 2003 ins Leben gerufen habe. Den  90. Geburtstag von Marilyn Monroe nehme ich zum Anlass dieser Show neues Leben einzuhauchen! Neben Leben und Liedern von Marilyn stehen zwei weitere weibliche Legenden in der Show im Fokus:  Marlene Dietrich und Edith Piaf.

Ich weiß: der Deutsche an sich ist geneigt zu fragen: „Ja, was ist die denn jetzt? Kabarettistin oder Chansonette?“

Die Australier sind da entspannter: in meinem Programm „Sylvia Brécko is…doing it HER way!“ habe ich die Genres gemixt – und es kam super an! („Great mix of cabaret & comedy!“ The clothesline)

Also, warum tue ich es nun auch hier in Good old Germany?

Weil ich davon überzeugt bin, daß meine Kabarett- und Comedy-Erfahrungen der letzten Jahre dieses Programm wunderbar beeinflussen und neu beleben werden. Weil ich mich sehr darauf freue mich in meiner Show wieder von Musikerfreunden begleiten zu lassen! Und vor allem: weil ich Lust darauf habe!

Details zu der Show findet Ihr hier: http://sylvia-brecko.de/programm/mythos-is-back/

 

 

 

ADELAIDE FRINGE 2016 REVIEW FROM BROADWAYWORLD

16.04.2016.

Thank you, dear Barry Lenny from „Bradwayworld“, for coming to my show and reviewing it!

Poster & me

http://www.broadwayworld.com/adelaide/article/BWW-Review-ADELAIDE-FRINGE-2016-SYLVIA-BRECKO-IS-DOING-IT-HER-WAY-And-Its-Fun-20160316

NEWSLETTER APRIL 2016

14.04.2016.

Poster & me

Guten Tag, liebe Interessenten & Interessentinnen meines Newsletters!

Ausnahmsweise erreicht Sie mein Frühjahrsbrief aus dem – zumindest mitunter – frühlingshaften Köln und nicht mehr aus dem spätsommerlichen Australien.

Der Grund ist ein profaner: auch wenn man dort 9, 5 – 10 Stunden in der Zeit voraus ist, hat der Tag in Australien leider auch nur 24 Stunden. Und DIE brauchte ich diesmal schlicht für die Vorbereitung meiner Auftritte auf dem diesjährigen Adelaide Fringe Festival.

Was ist im letzten halben Jahr sonst in meinem künstlerischen Leben passiert?

Endlich habe ich mein Weihnachtsprogramm „Liebling, das schenken wir uns!“ zur Premiere gebracht. Diese neue Show wurde mit freundlicher Unterstützung der Firma Lambertz realisiert, die es ermöglichte, jedem einzelnen meiner Gäste nach der Vorstellung ein kleines, weihnachtliches „Give away“ als Erinnerung an unseren gemeinsamen Abend mit auf den Heimweg zu geben. Nicht nur deshalb hat mir diese Show ungeheuren Spaß bereitet und ich freue mich schon jetzt auf die Zeit ab November 2016, in der ich mein Xmas-Special wieder in Theatern und in Ausschnitten auf Weihnachtsfeiern spielen werde.

Im Februar diesen Jahres stand eine weitere, neue Herausforderung an: mein „1. Standup ever“ im renommierten Quatsch Comedy Club in Berlin- eine aufregende und inspirierende Zeit, die meine künstlerische Arbeit sicherlich positiv beeinflusst hat.

Und wie geht es nun weiter?

In Australien ist ein neues Projekt entstanden, inspiriert durch enge Freunde, die dort fabelhaften Wein anbauen und produzieren. „Wein & Kunst“ ist eine wundervolle, harmonische und sinnliche Verbindung. Denjenigen unter Ihnen, die Weinliebhaber sind und mehr zu diesem Thema wissen möchten, sende ich auf Anfrage gerne in Kürze mehr Details zu meiner neuen Veranstaltungsreihe, die den Arbeitstitel „Wein, Weib & Gesang“ trägt, zu. Kontaktieren Sie mich dazu gerne.

Parallel dazu spiele ich natürlich weiterhin mein Kabarettprogramm „Liebling, wie war ich?“ Die aktuellen Termine für 2016 finden Sie hier:

www.sylvia-brecko.de/termine

Zu guter Letzt darf ich noch auf weitere Wochenend-Workshops für Kinder und Jugendliche im Bereich „Schauspiel“ hinweisen. Dieses Workshop-Angebot ist im letzten Jahr im Rahmen meiner Tätigkeit im Bereich Präsentationstraining auf Anfrage hin entstanden und war für mich so erfüllend und bewegend, dass ich in diesem Jahr zwei Termine – im Mai und im November – anbieten möchte. Weitere Details sende ich Ihnen gerne auf Ihre Anfrage hin zu.

Nun wünsche ich uns allen, daß die Sonnentage in Deutschland in Kürze viele werden und bin mit herzlichen künstlerischen Grüßen

Ihre

Sylvia Brécko