Stationen

Beginnen wir mit der Gegenwart…

Juni 2020: mein tierisches & satirisches Musikkabarett „Das letzte Kind trägt Fell“ feiert Premiere!

 

 

 

Frühjahr 2017: Beginn meiner Tätigkeit als Entertainerin bei der Kölner und Düsseldorfer „Lachexpedition“!

 

….und während ich weiterhin Präsentationstrainings gebe, bilde ich mich natürlich  immer wieder selbst im Bereich Coaching weiter (Rhetorik-  Interview- und Medientrainings).

 

 

März 2017: das Remake meines ersten Soloprogramms „Mythos“ geht auf Tour nach Down Under!

„Myth“ ist u.a. auf australischen Festivals zu sehen.

 

 

Februar 2016:  zu Gast im „Quatsch Comedy Club“

Mit meinen lieben Bühnen-Kollegen

 

 

November 2015: Mein Weihnachtskabarett „Liebling, das schenken wir uns!“ erblickt das Licht der Bühnenwelt!

Besonders schön daran: die Firma Lambertz wird mein Kooperationspartner!

XMAS Poster A1 X3-Lambertz

 

 

März 2015: mein erstes abendfüllendes, englisches Kabarettprogramm „Sylvia Brécko is…doing it HER way!“, das ich anlässlich des Adelaide Fringe Festivals in Australien spiele. Von jetzt an jährliche Australien-Tourneen mit Auftritten in Adelaide, Melbourne, Newcastle & Sydney!

 

 

2014: Premiere „Liebling, wie war ich?“

 

 

 

2010: Premiere „Liebling, wir müssen reden!“

 

 

2008: Kabarett-Premiere mit „Liebling, findest Du mich zu dick?“ im Kölner „Senftöpfchen Theater“

 

 

2004: die ersten Auftritte als Moderatorin und Sängerin auf der anderen Seite der Welt, in meiner zweiten Heimat Australien, u.a. beim „Australian-German Welfare Society Ball“ und  dem Ball der „Deutsch-Australischen Handelskammer“ in Sydney

Gleichzeitig arbeite ich als Reisejournalistin mit dem Spezialgebiet Australien. Meine Artikel erscheinen in verschiedenen Fachzeitschriften und Reisemagazinen

 

 

2003: mein erstes Soloprogramm „Mythos“ – Leben & Lieder weiblicher Show-Legenden von Marlene Dietrich über Edith Piaf und Hildegard Knef bis zu Marilyn Monroe.

 

 

 

Seit Ende der 90er Jahre gebe ich mein Wissen und meine Erfahrung in Präsentationstrainings weiter. Ob am Rednerpult, auf der Bühne oder beim Vorsprechen an der Schauspielakademie: ich unterstütze Menschen dabei, sich authentisch und überzeugend zu präsentieren (siehe auch Rubrik „Coaching“).

 

 

Anfang der 90er Jahre beginnt ein Teil meines Lebens im Westdeutschen Rundfunk (WDR) stattzufinden: zuerst als Fernsehansagerin, die ab Mitte der 90er Jahre als „Programm-Moderatorin“ bezeichnet  wird. Später als Moderatorin u.a. der Spielshow „Hast Du Töne“ und als Co-Moderatorin der „Hobbythek“. Hier und in der „Lokalzeit Studio Köln“ bin ich redaktionell als Autorin von Fernsehbeiträgen tätig.

Und so ganz nebenbei immer wieder WDR-interne und externe Weiterbildungen im Bereich Moderation und Interviewführung

Autogrammkarte 1 WDR

Autogrammkarte 2 WDR:

Mit Jean Pütz, Hobbythek

Neben meiner WDR-Tätigkeit moderiere ich bei den verschiedensten Galaproduktionen, Eröffnungen und auf Messen in deutsch und englisch. Hier einige Referenzen:

Rank Xerox, Messe, Hannover
Mercedes-Benz, Eröffnungsfeier, Düsseldorf
Lewis, Modenshow, Köln
VW, IAA, Messe-Moderation, Frankfurt
Hewlett Packard, CeBit, Hannover
UFA-Filmball, Düsseldorf
RTL-Gala
Westdeutscher Skiverband, 25. Jubiläum, Sölden, Österreich
Siemens, Witten

Marks & Spencer Eröffnung, Köln
Renault, Mainz, Rheingoldhalle
Michelin, Bonn, Beethovenhalle
L’Oreal, Bottrop, Warner Bros. Movie World
Gillette, Hamburg, „Ran“-Studio
Provinzial, Rheinterrassen, Düsseldorf
Roland Berger, Düsseldorf
Dt. Gesellschaft für plastische & ästhetische Chirurgie, Düsseldorf

Hewlett Packard, IAA, Hannover

Siemens, Gut Hünersdorff, Wörth am Main

 

…und bin in so manchen Fernsehsendungen zu Gast:

Schmidteinander, WDR
Hut ab, ZDF
Hallo Heino, SAT1
Geld oder Liebe, ARD
Hollymünd, WDR
Switch Comedy-Show, PRO 7
Die große Wahl der beliebtesten Fernsehansagerinnen, MDR

 

 

In den 80er Jahren bin ich vor allem in der Schauspielerei im Theater und im Fernsehen aktiv. Außerdem sieht man mich in Werbespots, u.a. für Transrapid, BVS und CMA.

 

Und davor: die Ausbildung…

Weiterbildungen in den Bereichen Schauspiel, ‚Camera acting‘ mit Jerry Coyle, New York, Musical, Meisterkurs, Bayreuth und Michael Pinkerton, Hamburg

 

Sprechausbildung: Prof. Dr. Gerhard Lange, Bonn

 

Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Germanistik & Kunstgeschichte mit Abschluss Magister Artium. Das Thema meiner Magisterarbeit: „Die Entwicklung der Fernsehansage im Verhältnis zum Programmschema“

 

Tanz- Schauspiel und Gesangsausbildung u.a. an der Performing Arts Academy, San Francisco, der Stage School of Music, Dance & Drama, Hamburg und bei Prof. Dr. Jack Poppell, Folkwang Hochschule, Essen

 

Abitur

 

Geburt